Generelle Informationen


Einreisebestimmungen (Stand Juli 2016)
Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Zusätzlich wird ein Visum benötigt. Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern.

Beste Reisezeit
Ruanda kann grundsätzlich während dem ganzen Jahr bereist werden. In den Bergregionen können ganzjährig Niederschläge vorkommen. Die Trockenzeit dauert von Juni bis September und eignet sich besonders gut für Rundreisen und Gorilla-Trekkings. Die erste Regenzeit im Jahr dauert etwa von Februar bis Mai, die zweite von Oktober bis November. Die heissesten Monate sind November bis Februar.

Klima
Tropisches Hochlandklima, Tageshöchsttemperaturen auf 1‘500 m Höhe meist unter 30°C, nachts selten unter 15°C.

Geographie
Hauptstadt: Kigali
Fläche: 26‘300 km²
Politisches System: Präsidiale Republik

Bevölkerung und Religion
Einwohner: ca. 9 Mio.
Christentum, Islam und Naturreligionen

Wirtschaft
Landwirtschaft, Viehzucht, Bergbau und Tourismus

Währung
Die Landeswährung ist der Ruanda Franc (RWF). Wir empfehlen die Mitnahme von US-Dollar und Euro. Die gängigsten Kreditkarten werden nur in den grossen Unterkünften akzeptiert.

Sprache
Französisch, Englisch und Kinyarwanda

Zeitverschiebung
Die Zeitverschiebung zur MEZ beträgt während der Winterzeit +1 Stunde, während der Sommerzeit besteht kein Unterschied.

Strom
230 Volt Wechselstrom, Adapter werden benötigen.

Gesundheit/Impfungen
Dringend empfohlen: Malaria-Prohylaxe. Die Gelbfieberimpfung ist obligatorisch. Die Impfbestimmungen können sich kurzfristig ändern. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt, dem Kantonalen Impfzentrum oder auf der Website www.safetravel.ch.

Essen und Trinken
In den Safari-Unterkünften gibt es reichhaltige Buffets mit internationaler Küche. Vegetarische Gerichte können nach Voranmeldung organisiert werden. Die ruandische Küche bietet viel frischen Fisch, Reis und Motoke (Kochbananen). Landestypisch ist auch Ugali (Maisbrei).

Kleidung und Ausrüstung
Während der Safari und den Pirschfahrten empfehlen wir schichtartige Kleidung, da es frühmorgens sehr kühl sein kann. Festes Schuhwerk, Taschenlampe, Kopfbedeckung und richtiger Insektenschutz sind ratsam. Für Reisen zu den Berggorillas empfehlen wir wasserdichte und atmungsaktive Outdoor-Jacken und Hosen.